Food

Brunch-Buffet für den Frühjahrssamstag

Der Samstag ist eindeutig mein Lieb­lingswochentag. An einem unver­ planten Samstag gibt es nichts Besseres als einen Bagel mit Aufstrich und jede Menge sauer eingelegtes Gemüse, an dem man sich den ganzen Tag bedie­nen kann (das Thema «Bagel und Aufstrich» kommt demnächst). Natür­lich gibt es andere Samstage, für die ein vierstündiger Marathon mit dem ganzen persönlichen Verwaltungskram des Jahres vorgesehen ist, nur dass man am Abend vorher seine Freunde unter den Tisch getrunken hat. Probieren Sie an solchen Samstagen mit Riesen­ hunger und wenig Zeit einmal dieses schnelle, leckere Buffet aus. Profitipp: zuerst den Salat machen, dann die Eier, denn die sind blitzschnell fertig!
Reading time 3 minutes
Radieschen und Sumach (mit Tahini-Dip)

Ein typischer Frühstückssalat. Frisch, lecker und mit Eiern als Beilage einfach perfekt! Als Toppings eignen sich der libanesische Frischkäse Labneh, Feta oder Tahini-Dip (Rezept folgt demnächst). So frühstückt man im Nahen Osten!

Vorbereitung    15 Minuten
Kochzeit             keine
Schwierigkeit    einfach
Reicht für           1–2 Personen, je nach Appetit

Zutaten
100 g Radieschen
1⁄2 mittelgrosse Gurke
100 g Mini-Datteltomaten
20 g glattblättriger Peterli, grob gehackt
1 Zitrone
2 EL Olivenöl
1 EL Sumach
1 EL Feta (optional) Tahini-Dip
1 Prise Salz zum Abschmecken
1 Prise schwarzer Pfeffer (zum Abschmecken)

Zubereitung
1. Zunächst das Gemüse kleinschneiden. Gurke längs vierteln. Jedes Viertel in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Dann die Radieschen und Tomaten vierteln.
2. Gemüse in eine Schüssel geben.
3. Peterli, Saft einer Zitrone, Olivenöl und Sumach untermischen,bis das Gemüse damit bedeckt ist.
4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Feta darüberstreuen (nach Geschmack).
5. Mit dem Tahini servieren.

Spinat-Rührei mit Harissa

Ob Sie Ihren Körper als Tempel betrachten oder einfach gern etwas Feines essen, dieses orientalische Rührei ist genau das Richtige für Sie. Subtil gewürzt, flaumig und mit zerkrümeltem Feta als Topping. SO GUT. Kann sein, dass es arrogant klingt, aber vertrauen Sie mir, ich bin Anwältin.

Vorbreitung      5 Minuten
Kochzeit            5 Minuten
Schwierigkeit    einfach
Reicht für           1–2 Personen, je nach Appetit

Zutaten
2 Eier
1 Eiweiss (1 EL Two-Chicks- Eiweiss)
1 EL Harissa-Paste
1 EL Olivenöl (oder Kokosöl) 1⁄2 Tasse junger Spinat
15 g Schnittlauch
30 g zerkrümelter Feta als Garnitur
1 EL rosa Pfefferkörner als Garnitur (optional)
1 Prise Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer

Zubereitung
1. Schnittlauch schneiden und Spinat waschen. Beiseitestellen.
2. Eier und das eine Eiweiss in eine Schüssel geben und leicht verklopfen.
3. Einen halben Esslöffel Olivenöl in einer Bratpfanne 15 Sekunden lang auf mittlerer Stufe erhitzen. Harissa-Paste hinzufügen und eine halbe Minute lang anschwitzen.
4. Die verquirlten Eier in die Pfanne geben und mit dem Harissa vermischen. Dann 15 Sekunden anbraten, gewaschenen Spinat und Schnittlauch beigeben (etwas für die Garnitur zurückbehalten) und würzen.
5. Eine halbe bis ganze Minute weiterrühren, bis die Eier gestockt und durch sind.
6. Entweder in der Pfanne oder auf einer Platte servieren, mit Feta, Pfefferkörnern und Schnittlauch anrichten.

Top-Tipp:
Königin der Aromen

Harissa wird traditionell in nordafrikanischen Ragouts, Suppen und Couscous verwendet. Ich setze es auf viel breiterer Basis ein, zum Beispiel in Marinaden, Dressings und Dips. Wenn Sie im Supermarkt entweder «Rose Harissa» von Belazu oder Harissa von Harry Brand auftreiben können – Glück gehabt, die sind geschmacklich eindeutig die Favoriten.

farmerj.com




Image Credits:
ZVG

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel