International Watch Review

Sommerzeit in Blau-Grün-Gold

Der erste grosse Uhrensalon des Jahres setzte diese Zeitzeichen: Wie in der Mode verwischen die Geschlechter. Frauen tragen Männeruhren und Männer wagen auch mal Diamanten. Blau ist definitiv das neue Schwarz und legt die Farbe der Entspannung um weibliche Handgelenke. Zum sommerlichen Modeklas- siker «Safari» passen sportlich-elegante Zeitmesser in Khaki und warmen Goldtönen. Unsere Top Ten vom Genfer Uhrensalon SIHH 2019. 
Reading time 4 minutes

SIHH-Neuheiten 2019
(Im Uhrzeigersinn von oben links) 
BAUME & MERCIER «Clifton Baumatic Cadran Bleu»,
PIAGET «Altiplano High Jewellery»,
IWC SCHAFFHAUSEN «Top Gun Edition Mojave Desert»,
HERMÈS «Galop d’Hermès»,
CARTIER «Santos Dumont»,
VACHERON CONSTANTIN «Fiftysix Complete Calendar»,
A. LANGE & SÖHNE «Lange 1 125th Anniversary»,
AUDEMARS PIGUET «Royal Oak Jumbo Extra-Thin»,
JAEGER-LECOULTRE «Rendez-Vous Night & Day Jewellery»,
MONTBLANC «1858 Automatic Chronograph» 

Blaue Stunde
Man kann es nachhaltig nennen: Eine kleine Veränderung in der Gestaltung verleiht Uhrenklassikern einen modernen Look. Bei diesen beiden zeitlosen Modellen sorgt die Farbe Blau für frischen Wind. A. Lange & Söhne feiert mit der «Lange 1 25th Anniversary» das Vierteljahrhundert, das seit dem 24. Oktober 1994 vergangen ist, als Unternehmens- gründer Walter Lange und sein Partner Günter Blümlein die ersten Armbanduhren nach der Neugründung der Manufaktur präsentierten. Aus Weissgold mit Handaufzugswerk. Vacheron Constantin lässt mit der «Fiftysix Vollkalender» den Retro-Stil eines ihrer legendären Uhrenmodelles von 1956 aufleben. Die Kalenderanzeige mit Wochentag, Datum, Monat und Mondphase muss erst in 122 Jahren korrigiert werden. Aus Edelstahl, mechanisches Manufakturwerk mit Automatikaufzug.

Die Freiheit über den Wolken und auf dem Rücken der Pferde symbolisiert Blau bei diesen beiden Zeitmessern im retro-modernen Stil. Das zukunftsweisende Design von 1904 der «Santos-Dumont» von Cartier erlebt in diesem Jahr eine Renaissance. Die Uhr war eine Auftragsarbeit Louis Cartiers für den brasilianischen Flugpionier Alberto Santos-Dumont, der ein so elegantes wie praktisches Instrument zum Ablesen der Zeit während des Fluges wünschte. Aus Stahl mit Quarzwerk.

An einen umgekehrten Steigbügel erinnert die Form der «Galop d’Hermès» von Hermès. Das Gehäuse des neue Uhrenmodells wurde vom Designer Ini Archibong so gestaltet, dass es das Licht optimal einfängt. In diversen Ausführungen aus Stahl und Rotgold, mit und ohne Diamantbesatz und mit diversen Armbandfarben erhältlich. Schweizer Quarzwerk.

Klares und reduziertes Design erhält durch Blau eine besondere Note, ob in der alltagstauglichen oder der Gala-Version. Baume et Mercier präsentiert mit der «Clifton Baumatic Cadran Bleu» die Fortsetzung der im letzten Jahr eingeführten neuen Uhrenlinie. Sie ist mit und ohne COSC-Zertifikat erhältlich und besticht durch den blau-schwarzen Farbverlauf auf dem Zifferblatt. Stahl mit hauseigenem Automatikwerk, das nur alle sieben Jahre eine Revision braucht. Piaget, bekannt für ultraflache Uhren, präsentiert die «Altiplano High Jewellery», zum ersten Mal mit Diamant-Baguettes auf der Lünette. Die spezielle Bearbeitung des Zifferblattes lässt es je nach Lichteinfall zwischen Kobalt- und Mitternachtsblau schimmern. Aus Weissgold mit Handaufzugswerk.


Safari-Chic
Kein Modetrend stellt einen so sicheren Wert dar wie der Safarilook. Uhren im Army-Stil und warmem Gold ergänzen ihn raffiniert sportlich oder elegant. IWC Schaffhausen präsentiert dieses Jahr eine ganze Staffel an Flieger- und Pilotenuhren und krönt das Thema mit einem Weltumrundungsflug in einem vintage Spitfire-Flugzeug. Die «Pilot’s Watch Chronograph Top Gun Edition Mojave Desert» macht auch auf dem Boden eine gute Figur. Aus sandfarbener Keramik mit Textilarmband und Automatik-Manufakturaufzug. Denselben sportlichen Chic zeigt der «1858 Automatic Chronograph» von Montblanc. Die Uhrenlinie inspiriert sich am Sport des Bergsteigens. Aus Bronze mit Nato-Textilarmband, mechanisches Uhrwerk mit Automatikaufzug.

Zum khakifarbenen Sommerkleid oder dem beigen Leinenanzug gibts alternativ zu den sportlichen Modellen kostbar schimmernde Uhren. Die «Rendez-Vous Night & Day Jewellery» von Jaeger-LeCoultre verleiht rund um die Uhr eine glamouröse Note. Aus Roségold mit Diamantbesatz in neuer Krappenfassung, Automatikuhrwerk. Mit 39 mm Durchmesser, flacher Bauweise und schlankem Design passt die «Royal Oak Jumbo Extra-Thin» von Audemars Piguet entgegen ihrem Namen auch an schmalere Handgelenke. Aus Weissgold mit roségoldfarbenen Zifferblatt mit «Petite Tapisserie»-Motiv, Manufakturwerk mit Automatikaufzug. 

Image Credits:
ZVG

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel