Shopping

Die Welt von Louis Vuitton

Innovation hat Tradition im Hause Louis Vuitton. Auch diese Saison bringt die Luxus-Marke unter der Leitung von Art Director NICOLAS GHESQUIÈRE eine Reihe von einfallsreichen Neuigkeiten die sich an moderne Heldinnen richtet.

Der Name Louis Vuitton steht für eine der exklusivsten und luxuriösesten Modemarken der Welt. Das Modehaus wurde im Jahr 1854 gegründet und unter seiner eleganten, gut gekleideten Klientel befanden sich schon damals Entdecker und Abenteurer, für die das Unternehmen raffinierte Variationen des legendären Schrankkoffers anfertigte. Den Abenteuergeist hat die Marke bis heute nicht verloren und Louis Vuitton lässt sich, trotz seines berühmten Erbes nicht auf ein beschränktes Repertoire an Taschen und Koffern reduzieren. Für Creative Director Nicolas Ghesquière ist das Erbe vielmehr ein Anstoss, um mit der Zeit zu gehen. Das eigentliche Vermächtnis von Louis Vuitton ist daher die Innovation. Traditionelle Koffer finden heute in der Form kleinerer, zeitgemässer Clutchbags ein begeistertes Publikum und für die Herbst / Winter-Kollektion 2016 / 2017 ist Ghesquières Muse die «digitale Heldin, wie im Computerspiel Tomb Raider» – modern, und doch tief verwurzelt in der Vergangenheit. 

IKONE

Das Modell «Speedy» wurde im Jahr 1920 entworfen und erstmals 1930 auf den Markt gebracht. Der Name ist eine Hommage an alle Globetrotter, die die Welt erobern. Das Modell «Monogram», lanciert im Jahr 1959, wurde direkt zum Verkaufsschlager und war in den 60er- Jahren überaus beliebt als City Bag. Seine jüngste Inkarnation ist das Modell «Speedy Cruise 17». 

NEWS

Unter dem Namen «Fashion Eye» präsentiert Louis Vuitton diesen Monat eine neue Reisebuch-Kollektion. In jedem dieser Fotobücher wird den Lesern eine Stadt, Region oder ein Land durch die Augen eines Modefotografen vorgestellt. Den Beginn dieser speziellen Kollektion machen fünf Bände: «Miami» von Guy Bourdin, «Paris» von Jeanloup Sie , «Shanghai» von Wing Shya, «California» von
Kourtney  Roy sowie «India» von Henry Clarke. 

MUSE

Der Name Alicia Vikander wird immer öfter in einem Atemzug mit Louis Vuitton genannt. Ghesquière über Vikander: «Alicia ist eine Heldin. Eine starke, facettenreiche Frau – eine echte Rebellin. Sie inspiriert mich, weil sie unberechenbar ist und zahlreiche verschiedene Frauentypen verkörpert. Sie ist eine echte Schauspielerin, die keine Angst davor hat, emotional geladene Rollenanzunehmen , die sie mit ganzem Herzen spielt.» 

DIGTALE REVOLUTION

Im letzten Jahr wurde die City-Guide-Kollektion von Louis Vuitton um vier neue Städte erweitert: Amsterdam, Lissabon, San Francisco und Taipei. Im letzten Jahr lanciert, umfasst die dazugehörige mobile App bisher 29 Weltstädte und Tausende von Adressen, die vierteljährlich aktualisiert werden. 

 

http://www.louisvuitton.com

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel