Schmuck

Royale Schönheit

Sie leuchtet, sie glitzert, sie überrascht: Die neuste «Divas’ Dream Peacock» von Bulgari ist so königlich wie ihr Namensgeber.
Reading time 4 minutes
Fabrizio Buonamassa, Uhrendesigner bei Bulgari.

Um ihn ranken sich Mythen und Legenden, er symbolisiert Schönheit, Stolz und Reichtum. Dass der Pfau als Inspirationsquelle für Luxusprodukte sozusagen prädestiniert ist, hat Bulgari schon früh erkannt. Das Sujet ziert ausgewählte Uhren des italienischen Traditionshauses nämlich schon seit Jahren.

Anlässlich der diesjährigen Uhrenmesse Baselworld hat Designer Fabrizio Buonamassa eine neue Version der legendären «Divas’ Dream» gezeichnet, die so extravagant wie kaum eine Vorgängerin ist: Die 18-Karat-Lünette mit Diamanten schmiegt sich um ein Zifferblatt, über das eine echte Pfauenfeder gelegt ist. Der Effekt: ein farbig leuchtendes und exquisites Modell, das an Luxus kaum zu überbieten ist. Wir haben den Chefdesigner zum Interview getroffen.

L’OFFICIEL Schweiz: Als Designer bei Bulgari folgen Sie einer starken Markentradition und gestalten zugleich die Zukunft mit neuen Modellen, Technologien und Innovationen. Was ist an diesem Prozess für Sie die grösste Herausforderung?
Fabrizio Buonamassa: Die grösste Schwierigkeit ist gleichzeitig der emotionalste und interessanteste Teil: Der Beginn des kreativen Prozesses, wenn man eine Idee hat und anfängt, sie von Hand zu skizzieren.

 

Die «Divas’ Dream Peacock» wurde schon in diversen Versionen lanciert. Inwiefern hebt sich das neuste Modell von seinen Vorgängern ab? Was ist einzigartig am neuen Design
Die von Pfauen inspirierten Uhren vereinen alle mechanisches mit künstlerischem Können. Was am neusten Modell hingegen spezieller ist an allen Vorgängern, ist sogleich der Höhepunkt: die Vergrösserung der Feder auf dem Zifferblatt. Wir haben das Logo und die Indexe entfernt, um die prächtige Textur, die Reflexe und Farben der Pfauenfeder besser zur Geltung zu bringen. Das war technisch natürlich eine Herausforderung, hat aber zur Folge, dass nun jedes Zifferblatt einzigartig ist.

Uhr «Divas’ Dream Peacock», aus 18 Karat Roségold, mit Diamanten im Brillantschliff und Alligatoren-Lederband, Bulgari, CHF 24 900.

Der Pfau hat bei Bulgari als Sujet eine lange Tradition.Was fasziniert Sie an diesem Tier?
Die leuchtenden Farben seiner Federn. Seine Eleganz.

 

Wo finden Sie Inspiration für ein Produkt, das eine derartige Historie hat?
Inspiration ist für mich etwas, was nicht präzise verortet ist. Manchmal lässt sie sich in einer Geste finden, manchmal in einem Gefühl. Bulgari als Marke ist aber schon ein Quell der Inspiration. Für mich ist es sehr wichtig, die Marke durch ihre Produkte neu zu erfinden, wie etwa im Fall der «Serpenti» Uhren.

 

Was für einen Typ Frau haben Sie beim Entwerfen einer solchen Uhr im Kopf?
Eine selbstbewusste Frau mit raffiniertem Geschmack, die schöne Dinge liebt.

 

Passiert es Ihnen bisweilen, dass Ihnen die Idee zu einem bestimmten Feature kommt, Sie es aber für zukünftige Modelle im Hinterkopf behalten?
Ja, das kommt vor. Meine Rolle besteht auch darin, die Evolution des Produkts vorauszudenken. Wenn wir eine neue Uhr konzipiert haben, weisen wir sie sofort einer Kollektion zu, um ihr Potenzial zu verstehen.

 

Wie lange dauert die Entwicklungsphase eines Modells wie der neuesten «Divas’ Dream Peacock»? Wie viele Menschen sind darin involviert?
Wir haben allein schon viele Monate gebraucht, um das neue Feder-Zifferblatt zu entwickeln. An diesem Prozess waren etwa zehn Leute beteiligt.

 

Was ist das grösste Kompliment, das Sie im Hinblick auf Ihre Arbeit je bekommen haben?
Ich habe vor Kurzem Tadao Ando getroffen, einen der wichtigsten zeitgenössischen Architekten, eine lebende Legende. Er sagte zu mir, dass die «Octo Finissimo Automatic» aus Titan perfekt sei und er sie nicht besser hätte machen können.

bulgari.com

 

Image Credits:
ZVG

Tags

schmuck

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel