Hommes

Der Lexus «RC 300H»

Avantgarde in der Pole-Position: Lexus komplettiert sein Modellportfolio mit dem weltweit ersten Sportcoupé mit Vollhybrid, dem «RC 300h». Imposant im markant sportiven Design, vereint der «RC 300h» ein Höchstmass an Komfort, erstklassiger japanischer Handwerkskunst und Hightech. Er entstammt der DNS des Lexus «RC F».
Reading time 3 minutes

URSPRUNG

Lexus steht nicht nur für Luxus, sondern gilt von allen Automobilherstellern als der Vollhybrid-Pionier im Premiumsegment. Lexus wäre nicht Lexus, wenn die Nobelmarke von ihrem Sportcoupé «RC F» nicht auch eine Hybridversion präsentieren würde. Neben dem Zweiliter-Turbobenziner «RC 200 t» ergänzt der «RC 300 h» Hybrid die Modellfamilie und ist damit in punkto Design, Fahrkomfort und Verbrauch der elegant-sanfte Einstieg in das emotionsgeladene Universum der Sportcoupés des japanischen Autofabrikanten.

TECHNIK

Während die Sportrakete «RC F», ausgestattet mit V8-Motor und satten 447 PS, kaum zu bändigen ist, behält man beim Lexus «RC 300 h» definitiv die Zügel in der Hand. Unter seiner Haube schlummern 223 PS Systemleistung, die aus dem Zusammenspiel eines 2,5 Liter Vierzylindermotors mit einem 143 PS starken Elektromotors resultieren. Damit beschleunigt das markante Coupé von Null auf 100 km/h in 8,6 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Trotz der hohen PS-Zahl, beziffert Lexus den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch auf bemerkenswerte 4,9 l auf 100 km – einen moderaten Fahrstil vorausgesetzt. Ohne Sprit kommt man im EV-Modus vorwärts, in dem nur der Elektromotor läuft. Das ist maximaler Luxus mit einem guten Gewissen dank minimer Emissionswerte.

MYTHOS

Wenn ein Automobilhersteller das Kaizen-Prinzip voll und ganz verinnerlicht hat, dann ist es Lexus. Der Begriff setzt sich aus den japanischen Wörtern «Kai» (Veränderung) und «Zen» (zum Besseren) zusammen und bedeutet sinngemäss, dass sich alles stets verbessern lässt. Dabei spielen sogenannte Takumi als versierte Meister ihres Handwerks, die Hauptrolle. Ihnen obliegt die Aufgabe, persönlich mit Hand und Auge sicher zu stellen, dass nur perfekte Autos das Werk verlassen. Ob Lackierung, Motormontage oder – geräusch, die Takumi wissen genau: Die Maschine ist nur so gut wie der Mensch, der sie bedient und die Resultate kontrolliert. Wie sich dieses Qualitätsdenken manifestiert hat, zeigt sich erneut beim «RC 300 h»: Innen wie aussen stimmt bei diesem Sportcoupé einfach alles - bis ins kleinste Detail.

HERAUSRAGEND

Rein optisch ist der «RC 300h» ein Sportcoupé mit einer fulminanten Präsenz. Das Interieur bietet eine Fülle an Annehmlichkeiten und High-Tech-Features, die das Fahrgefühl um ein Vielfaches intensivieren: ergonomisch tadellose Sitze, das übersichtliche Cockpit, praktisches Touchpad oder Pre-Crash-System. Beim Rückwärtsfahren hilft eine Kamera. Letztere gehört zur Serienausstattung wie acht Airbags, LED-Scheinwerfer und vieles mehr. Extrovertiert im Auftritt, übt sich der laufruhige Motor in der Fahrpraxis in nobler Zurückhaltung; sportlich, luxuriös und souverän durch den Alltag gleiten wird zum Vergnügen. 

Der LEXUS «RC 300 h» kostet ohne Extras CHF 58 000 und ist mit 18 und 19 Zoll grossen Leichtmetallrädern erhältlich. Für die Karosserielackierung stehen sieben Farben zur Wahl. Während der Farbton Onyxschwarz im Preis inbegriffen ist, zahlt man für die Töne Basaltgrau, Platinsilver, Vulkanrot, Titaniumsilber, Brilliantschwarz und Schneeweiss einen Aufpreis. 

http://www.lexus.ch

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel