Fashion Week

Pierpaolo Piccioli kombiniert Mode und Poesie

Im Zentrum der Show von Valentino stand die Liebeslyrik von Robert Montgomery, die an die Wände geklebt und auf die Kleidung gestickt wurde.
Reading time 1 minutes

DIE ATMOSPHÄRE

In grosser Leuchtschrift stand an einer Wand des Saals geschrieben: "The people you love / Become ghosts inside / Of you and like this / You kept them life", und über die Lautsprecher hört man, wie sich  Lyrik mit einem harmonischen Remix des Soundtracks von In the Mood for Love (von Shigeru Umebayashi) vermischt.

DIE LIEBE

Pierpaolo Piccioli, der als Dichter der Kleidung bekannt ist, ist auch ein begnadigter Liebhaber der Poesie. Jedem Gast wurde eine Anthologie über die Liebe, "Valentino ON LOVE", präsentiert, die von vier zeitgenössischen Lyrikern geschrieben wurde: Greta Bellamacina, Mustafa The Poet, Yrsa Daley-Ward und Robert Montgomery. Jun Takahashi, ein Dichter der Bilder und nicht der Worte, hatte für diesen Anlass Collagen zu ebendieser Thematik geschaffen, die Piccioli auf Trenchcoats, Häkelblusen und antiken Kleidern zur Geltung kommen liess.

DIE SILHOUETTE

Kaia Gerber trug einen knallorangen Mantel, ein Sweatshirt und ein Hut wie jener einer eleganten Dame von vor 200 Jahren. Eine dreiteilige Allegorie dessen, wonach Pierpaolo Piccioli seit seinen Anfängen bei Valentino sucht: Couture auf die Strasse zu bringen. 

VALENTINO FRAUEN HERBST / WINTER 2019-20 SHOW
/

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel