Fashion Week

Baroqco Haute Couture Winter 2019

Um einzigartig zu sein, braucht es den Mut, anders zu sein.
Reading time 2 minutes

Das Designer-Duo Imelda und Eduardo, besser bekannt als Baroqco, sind Bürger der Welt. Ihre Wurzeln sind holländischer, chinesischer, indonesischer und portugiesischer Herkunft. Diese Vielfalt ist die Kraft, die zu Inspiration und Schöpfung führt. Baroqco kommt aus dem Barock, einer Ära des Wandels, in der ein Überschwang an Details gegenüber einer schlichten Ästhetik überwiegt. Baroqco versucht geduldig, durch Überraschungen zu  Höchstleistung zu gelangen. Imelda und Eduardo begannen, Schmuck zu kreieren, weil sie für Imelda eine Tiara oder eine Krone für den Tag ihrer Hochzeit suchten - ohne Erfolg. Sie beschlossen, ihre eigene Tiara zu kreieren, was sie schlussendlich dazu brachte, Halsketten und Ohrringe zu gestalten.

Sie verwenden gerne eine breite Palette an Farben in ihren Kreationen, um die Juwelen buchstäblich zum Leben zu erwecken. Die Liebe zu grossen Künstlern wie van Gogh und Renoir vereint das Paar. Bewegung und einzigartige barocke Details vereint, macht den Stil von Baroqco aus. Eduardo zeichnet verschiedene Konzepte basierend auf einem bestimmten Thema, während Imelda die aktuellen Trends miteinbezieht. Gemeinsam wählen sie die Farbkombinationen für die Kollektionen aus und schaffen so ein einzigartiges Kunstwerk.

"Indem wir den Impressionismus unterstützen, streben wir mehr nach äusserer als nach innerer Schönheit, und in unseren Kreationen wollen wir die Grenzen künstlerischer Techniken erweitern. Baroqco ist ein endloses Buch."

Opal, Gold und Swarovski-Steine ​​sind ihre Lieblingsmaterialien; das Metall enthält niemals Nickel. Die Verwendung ungiftiger Materialien zum Plattieren macht ihren Schmuck umweltfreundlicher.

Die Designerin Adeline Ziliox hat mit Baroqco zusammengearbeitet, um eine Kollektion an Bodys zu kreieren, die die Kollektion ergänzen.

/

www.baroqco.com

 

 

 

Image Credits:
ZVG

Tags

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel