Alles was Sie über Sonnenschutz wissen sollten mit Dr. Liv Kraemer
Be Well

Alles was Sie über Sonnenschutz wissen sollten mit Dr. Liv Kraemer

Wir haben für Sie bei der Lifestyle-Dermatologin mit Schwerpunkt Prävention, Skincare und Skinfood nachgefragt.
Reading time 2 minutes

Warum ist Sonnenschutz so wichtig?

Neben Zellschädigungen ist Sonne der Hauptfaktor für Hautalterung und führt zu den grossen drei Fs: Falten durch Kollagen- und Elastinverlust, Flecken durch Hyperpigmentierung und fleckige Rötungen. Um sich davor zu schützen, gilt für alle Hauttypen das Gleiche: immer Sonnencreme mit UVA/UVB-Schutz auftragen! UVB sorgt für die Bräune auf der Haut. Kriegt man zu viel davon ab, kommt es zum Sonnenbrand. Wenn zusätzlich andere Faktoren wie Genetik Einfluss nehmen, kann es zu schwarzem Hautkrebs kommen. UVA ist eine sehr energiereiche Strahlung. Sie kommt selbst durch geschlossene Fenster und dringt sehr tief in die Haut ein. Sie zerstört Hautzellen direkt und damit auch die hauteigenen Reparaturmechanismen. Neue Erkenntnisse zeigen, dass auch Infrarotlicht schädigende Wirkungen auf die Haut haben kann, darum haben mittlerweile viele Sonnencremes auch einen Schutz gegen Wellenlängen im Infrarotspektrum.

 

Wie oft sollte man Sonnencreme auftragen?

Die Sonne scheint immer, sonst ist es Nacht. Deshalb gehört ein Sonnenschutz immer am Morgen auf das Gesicht, Hände und Décolleté! Immer, nicht nur an den 60 Tagen Urlaub, sondern auch an den 305 Tagen grau in grau hier bei uns. Ich empfehle, einen Sonnenschutz mit SPF 30 oder 50 nach der Tagespflege aufzutragen. 

Was unterscheidet chemische von mineralischen Filtern?

Am einfachsten vergleicht man mineralische, also physikalische Filter mit grossen Reflektoren, die das Licht einfach an der Oberfläche reflektieren und somit nichts in die Haut eindringen lassen. Der Nachteil: Man sieht es. Das ist die weisse Farbe, die keiner von uns mag an den mineralischen Sonnencremes. Chemische Filter dagegen sind mit Wellenbrechern zu vergleichen: So wie Wellenbrecher die starken Wellen am Strand zu kleinen, harmlosen Wellen minimieren, so können chemische Filter die starke energiereiche schädliche Strahlung in leichte unschädliche Strahlung umwandeln, die den Zellen nicht mehr schaden kann.

 

www.drliv.com 

 

 

 

Image Credits:
ZVG
Pinterest

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel