L'Officiel Art

Salone del Mobile: Drei Designer, die Sie kennen sollten

Vom 9. bis 14. April feiert die Mailänder Designwoche ein Comeback mit kulturellen Veranstaltungen, die die Arbeit von Top-Designern in den Mittelpunkt stellen.
Reading time 2 minutes
Kollektiv Nendo

Gegründet und geleitet vom japanischen Architekten Oki Sato, bietet das Kollektiv Nendo seit 2002 eine Alternative zum zeitgenössischen Design. Auf der Designwoche 2019 ist Nendo Teil mehrerer Projekte, unter anderem einer Installation mit Daikin in den Räumen von Tenoha Mailand (10. bis 14. April 2019): Sie stellen dort ein sensorisches Erlebnis zur Verfügung, durch welches es möglich wird, die Luft zu betrachten. Aber auch die Mode ist für Oki Sato ein wichtiger Punkt, und die Design Week bietet die Möglichkeit, die von ihm designte neue Longchamp-Kollektion zu präsentieren: Im Fokus steht die von Philippe Cassegrain 1993 für das Haus entworfene Le Pliage-Tasche, die von der Kunst des Origami inspiriert ist.

Matteo Cibic

Der eklektischste Geist dieses Designers sorgt dafür, uns mit 75 Produkten auf der Design Week 2019 zum Lächeln zu bringen. Matteo Cibic ist einer der bekanntesten Namen im italienischen und internationalen Design. Es ist kein Zufall, dass seine Werke in den grössten Museen der Welt ausgestellt sind, vom Centre Pompidou in Paris bis zum Musée du Verre in Shanghai. Der 1983 geborene Enkel von Aldo Cibic, einem der Gründer der Memphis-Gruppe, Matteo Cibic, besitzt einen spielerischen Zugang zum Design, wie Paradiso Dreams, ein fantastisches Bestiarium, das zur Ikone geworden ist, zeigt. Er ist Teil vieler Projekte wie der Veranstaltung zum Recycling von Kunststoffen in den Räumen des Museums für Wissenschaft und Technik oder bei Editamateria x Delvis, wo er eine Reihe von Möbeln und Objekten aus Massivholz, Messing und Keramik präsentiert.

Carlo Ratti

Carlo Ratti, 1971 in Turin geboren, ist Architekt, Designer und Gründer des Turiner Studios Carlo Ratti Associati. Das Wired Magazine nannte ihn eine der 50 Persönlichkeiten, die die Welt verändern werden, und das Fast Company Magazine zählte ihn zu den 50 einflussreichsten Designern in den USA. Er wird einer der Aussteller bei Design in the Age of Experience sein, einer von Dassault Systèmes organisierten Veranstaltung, die darauf abzielt, Technologie und Design als nachhaltige Lösungen zu verstehen. Ausserdem wird er für die Dauer des Fuorisalone im Superstudio Più mit seinen Werken anzutreffen sein.

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel