Arizona Muse über Mode, Majestic Filatures und Ethik
Woman

Arizona Muse über Mode, Majestic Filatures und Ethik

Das Topmodel Arizona Muse bringt in Zusammenarbeit mit Majestic Filatures seine erste eigene Capsule Collection auf den Markt.
Reading time 3 minutes

L'OFFICIEL: Haben Sie bereits als Kind von der Mode geträumt?
Arizona Muse: Überhaupt nicht. Ich wollte Architektin oder Reiterin werden. Ich sah mich mehr Gebäude kreieren als Kleider entwerfen! Ich bin in Santa Fe in einem künstlerischen Umfeld aufgewachsen (ihr Vater war Kunsthändler, Anm. d. Verfassers). Oft ging ich auch reiten. Von der Mode war ich eigentlich gar nicht besonders angetan.

Wie sind Sie in die Modewelt gelangt?
In Los Angeles wurde man auf mich aufmerksam. Ich war damals 18 Jahre alt. Mein erster Agent, ein Ex-Model, hat mich den Agenten von Next LA vorgestellt. Danach arbeitete ich nicht und betreute während dieser Zeit meinen Sohn Nikko. Meine Karriere hat erst mit 22 Jahren anlässlich der Fashion Week Frühling/Sommer 2011 begonnen.

Nun verbinden Sie Design und Mode in dieser ersten Kollektion in Zusammenarbeit mit Majestic Filatures.
Seit längerem entdecke ich, was mich bereits in der Architektur fasziniert hat: den kreativen Prozess von der Idee bis zur endgültigen Umsetzung. Es war sehr wertvoll für mich, meine eigenen Ideen einzubringen, verantwortlich für eine Kollektion zu sein und die Entscheidungen selbst treffen zu können.

Ihr roter Faden?
Lässige und fröhliche Kleider zu entwerfen, in denen sich die Menschen wohlfühlen. Dabei soll ein Hauch meiner Heimat Arizona einfliessen: Sternenmotive, Stoff mit Kakteenmustern...

Welches Stück aus Ihrer Kollektion würden Sie sofort behalten?
Den Kaschmirpullover, den ich heute trage! Auch die Matrosenbluse mit den kurzen Ärmeln. Ich habe bereits vor einigen Jahren T-Shirts bei Majestic Filatures gekauft.

Zu welchem Anlass würden Sie das berühmte T-Shirt von Majestic Filatures tragen?
Zu einem Abendessen, wenn ich mich chic, aber nicht "overdressed" fühlen will. Ich trage es mit einem Blazer, einer schönen Hose und mit Pumps. Paradoxerweise kann man sich mit einem Basic einzigartig fühlen. 

Beginnt für Sie mit dieser Kollektion ein neues Kapitel?
Ja. Ich habe auch andere kreative Projekte am Laufen... Warum nicht auch im Prêt-à-porter-Bereich wieder die Erfahrung mit Majestic Filatures machen?

Weiter lesen? Das gesamte Interview finden Sie in der November Ausgabe der L'Officiel Schweiz.

Kollektion Arizona Muse x Majestic Filatures, in Boutiquen erhältlich oder auf www.majesticfilatures.com

 

Image Credits:
Pinterest
ZVG

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel