Es ist offiziell: Margot Robbie bestätigt einen Harley Quinn Film
Pop Culture

Es ist offiziell: Margot Robbie bestätigt einen Harley Quinn Film

Mit Robbie wird der Suicide Squad Spin-off Line einen weiteren Harley Quinn Film hinzugefügt.
Reading time 3 minutes

Die "I, Tonya" Schauspielerin Margot Robbie hat einen weiteren Suicide Squad Spin-Off bestätigt, der sich um Harley Quinn drehen soll. Zuvor wurde bereits die Comic-Adaption von Gotham City Sirens, in der sich alles um die weiblichen Bösewichte Quinn, Poison Ivy und Cat Women dreht. In Bearbeitung ist auch eine "kriminelle Liebesgeschichte" zwischen Joker und Quinn, die von den  Crazy Stupid Love-Regisseuren Glenn Ficarra und John Requa geschrieben wird. Jared Leto wird darin seine Rolle als Joker fortzusetzen. Nun erzählt Robbie von Plänen für einen eigenen Harley Quinn-Streifen.

In einem Interview mit MTV News berichtet Robbie, dass sie "seit einiger Zeit an einem separaten Spin-Off für Harley arbeitet". Laut der Schauspielerin ist dies bereits seit zwei Jahren ihr Projekt. "Ich meine, es ist schwer, darüber zu reden, weil all das Zeug irgendwie unter Verschluss ist, aber ja, ich arbeite seit einiger Zeit an einem separaten Spin-Off für Harley."

DC's Erfolg mit Wonder Women hat die positive Ausstrahlung von Frauen-orientierten Action-Filmen bewiesen. Mit einem Gewinn von 821,8 Millionen Dollar an der Kinokasse und der damit einhergehenden Fortsetzung ist DC gut beraten, mit solchen Filmen weiter zu machen.

Suicide Squad wurde nach seiner Veröffentlichung im Sommer 2016 heftig kritisiert, obwohl es weltweit 745 Millionen Dollar einbrachte, was diesen zum zweithöchsten Warner Bros.-Film seit dessen Rebranding macht. Obwohl über Quinn's Stand-Alone-Film nicht viel verraten wurde, hat Squad-Direktor David Ayer beschlossen, auf Suicide Squad 2 für Robbie's Sirens zu verzichten. Sirens könnte Dyers Erlösung sein, da Robbie allgemein als die Rettung des Films bezeichnet wird.

In einem aktuellen Tweet sagt Ayer, er bedauere es nicht, den Film gedreht zu haben, und schreibt, dass er dankbar für seine Beteiligung daran sei.

Der für End of Watch und Fury bekannte Regisseur leitet derzeit den Science Fiction Netflix-Film Bright mit Will Smith und Joel Edgerton. Ayer beschäftigt sich auch mit der möglichen Realisation eines weiteren Spinn-Off's, der sich um den Suicide Squad-Charakter Deadshot drehen soll.

Mit drei Filmen in Entstehung, zusammen mit der Suicide Squad-Fortsetzung und einer Zeichentrickserie, sagt Robbie, dass es schwierig ist, genaueres über das Timing zu wissen. "Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass irgendjemand weiss, was als nächstes passieren wird, aber ich denke jeder will Harley wieder auf die Leinwand bringen."

 

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel