Die Mode setzt sich am Event von Heavensake für das Klima ein
Nightlife

Die Mode setzt sich am Event von Heavensake für das Klima ein

Am Freitagabend wird dem jungen Sakeunternehmen Heavensake, das von Benjamin Eymere, Carl Hirschmann und Etienne Russo gegründet wurde, die American Cathedral in Paris zur Verfügung gestellt. Dort wird zweifelsohne der exklusivste Kulturevent der Woche der Pariser Modeszene durchgeführt.
Reading time 1 minutes

Genannt « A Better High » spricht das Projekt alle Sinne an. Eine Live Show von DJ Back Coffee, von Agoria und eine Live-Performance der japanischen Trommelkünstler Yamato. Schliesslich wurde zur Sensibilisierung für die Klimaveränderung einen eindrücklichen Riesenbonsai gezeigt, der über dem zentralen Altar zu schweben schien.

Um genau 23:45 Uhr wurden die 1000 Gäste dazu eingeladen, eine schwarze Maske als Mundschutz anzuziehen. Das beeindruckende Schauspiel wurde vom legendären Fotgrafen, Massimo Vitali, festgehalten, der dabei in 5 Metern Höhe schwebte.

Die Gelegenheit für die Marke ihr zweites und ihr neues Kapitel Junmai Ginjo aufzuschlagen, ist aus der Verbindung zwischen Régis Camus, dem Chef der Kellereien bei Piper-Heidsieck, und dem Sakeunternehmen Urakasumi entstanden.

Creative Direction: Luckygrey
Scénographie Villa Eugenie
Foto oben: Massimo Vitali
Fotos der Gäste: Stéphane Feugère

Heavensake in Paris

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel