Girls

Calvin Klein x Andy Warhol Capsule Collection

von Maxwell Williams, Usa
16.02.2018
Calvin Klein und Andy Warhol - zwei Namen, die für grosse amerikanische Mode und Kunst stehen - werden unter Raf Simons zusammengebracht.

Andy Warhols Stil war untrennbar mit seiner Kunst verbunden. Von seinem platinblonden Strubbelkopf über die charakteristischen runden Brillen und eleganten Anzüge war er die Berühmtheit des Punkballs in Max's Modeepizentrum der 70er Jahre in New York. Seine Videos beinhalteten Models, seine Gemälde und Skulpturen schillerten farbenfroh im neu entstandenen Pop Art-Stil, welche den faden Galerieräumen neues Leben einhauchten - seine Kunst war "chic".

Nun, 31 Jahre nach Warhols Tod, versucht das amerikanische Modelabel Calvin Klein, die noble Eleganz des Künstlers einzufangen. Das Label hat einen Vier-Jahres-Vertrag mit der Andy Warhol Foundation geschlossen, sodass es bis zum Jahr 2020 quasi einen Freibrief für Warhols Kreationen besitzt. Der neue Creative Director von Calvin Klein hat somit die Möglichkeit, die Kunstwerke frei mit Kleidungsstücken zu kombinieren.

CK2.jpg

Die Partnerschaft verbindet Calvin Klein, eine legendäres Unternehmen, das von Raf Simons geleitet wird - ein belgischer Designer, der unter anderem bereits mit Sterling Ruby und der Robert Mapplethorpe Foundation zusammenarbeitete - mit Warhol, der die Kunst in die zeitgenössische Ära übergeleitet hat und dessen Schatten noch immer über Künstlerinnen und Künstlern aus fast jedem Bereich hängt.

"Warhols zeitlose Werke provozieren und beeinflussen weiterhin die Pop-Kultur", sagte Michael Dayton Hermann, Direktor der Lizenzen für die Andy Warhol Foundation. "Sein Vermächtnis führte zu einer neuen Ära des Hyperindividualismus, der unbegrenzten Kreativität und der Missachtung traditioneller Konventionen."

Simons Frühjahrs-Kollektion 2018 für Calvin Klein widersetzte sich Konventionen, indem er Warhols Portrait von Dennis Hopper mit einem Cowboyhut, Teile aus der "Death and Disaster"-Reihe - Warhols Drucke von elektrischen Stühlen und Autounfällen - und "Tunafish Disaster", ein weniger bekanntes Werk von 1963 mit Dosen verdorbenen Thunfischs, kombiniert. Eine morbide Mischung, aber dies widerspiegelt die leicht dystopische Stimmung der Kollektion.

"Mir ist klar geworden, dass Warhols Genie viel tiefer geht als die fröhlichen Campbell's Soup-Gemälde", sagt Simons, der bereits 2013 mit Warhols Werken, damals noch Creative Director bei Dior, gearbeitet hat. "Er hat alle Seiten des amerikanischen Lebens festgehalten, oft auch die dunkelsten. Warhols Kunst enthält so viele Wahrheiten über Amerika, wie man sie sonst fast nirgends findet."

Genau das macht die Kollaboration perfekt: Sowohl Calvin Klein als auch Andy Warhol haben ihre Wurzeln in der amerikanischen Seele. Beide haben auf ihre Weise die visuelle und soziale Kultur Amerikas beeinflusst. Wir können es kaum abwarten zu sehen, welche Wellen sie gemeinsam auslösen können.

Image Credits:

Fotografie Connor Franta
Styling von Julian Antetomaso

Screen Shot 2018-02-13 at 3.05.19 PM.png
Screen Shot 2018-02-13 at 3.03.53 PM.png
Screen Shot 2018-02-13 at 3.04.16 PM.png
Screen Shot 2018-02-13 at 3.04.27 PM.png
Screen Shot 2018-02-13 at 3.04.38 PM.png
Screen Shot 2018-02-13 at 3.04.53 PM.png
Screen Shot 2018-02-13 at 3.05.03 PM.png
208-211_OF_MEN_0118_CK_Connor22.jpg

Models 
Jabali Sandford @ New York Modelle
Julia Covert @ Ford

Make-up
Tiffany Leigh Patton
@ Bernstein & Andriulli

Haar
Tim Aylward
@ Atelier Management mit Oribe Haarpflege


Digitaltechniker
Sebastiano
Foresi
Fotoassistent
Donielle Gitlin

Casting
HARBINGER

Standort
GO Studios

Catering
Better Being

Artikel teilen

Tags

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel