Liebe auf den ersten Blick!
Girls

Liebe auf den ersten Blick!

Ein Gespräch mit Elza Wandler.
Reading time 4 minutes

Ganz ehrlich: Du hast meine neue Lieblingstasche kreiert. Wie kam es dazu?

(lacht). Vielen Dank, was für ein grosses Kompliment. Ich hoffe Du hast recht (lacht).

Meine Anfänge in der Welt der Mode habe ich als Designerin für Damenmode gemacht. Nun ergab sich die Möglichkeit als Freelancerin meine eigenen Accessoires zu kreieren. Diese Arbeit hat sich immer sehr natürlich angefühlt und ich liebe es mit Formen zu arbeiten.

Ich denke es dreht sich alles um das Timing. In den vergangenen Jahren habe ich sehr viel über Leder und deren Produktion gelernt und eine gewisse Schule durchlebt. Zudem fand ich kürzlich die perfekte Manufaktur in Italien sowie ein Verkaufsteam, welches genau weiss, wie man Wandler im heutigen Fashion-Markt positioniert. Es sieht so aus, als ob es die richtige Zeit für meine Designs ist. So lautete überigens auch das Feedback von Natalie Kingham, buying director von Matchesfashion.com

Was war Deine Inspiration?

Das ist meine erste Kollektion und diese bedeutet mir sehr viel. Ich habe mich darauf konzentriert, einen Look zu komplementieren. Somit stellen meine Accessoires eine Kombination aus Funktionalität und Eleganz her. Farben haben eine prominente Rolle - so lässt sich das passende Model für jede Frau finden.

Wann hast Du begonnen an Deinem eigenen Label zu arbeiten?

Ich habe vor neun Monaten angefangen an meiner ersten Kollektion zu arbeiten. Es gab nicht ein wirkliches Konzept, ich habe mich an meinen eigenen Bedürfnissen orientiert und gemacht, was sich richtig und natürlich angefühlt hat. Mein Traum war es, eine farbenfrohe Welt, in der feminine sowie cleane Einflüsse die Balance halten, zu schaffen. Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Taschen designen konnte.

Welches Model ist Dein Favorit? 

Das ist eine genauso schwierige Frage, wie wenn ich zwischen meinen Hunden entscheiden müsste. Unmöglich! Jede Tasche ist speziell, ich habe sieben verschieden Styles kreiert, die alle als Must-Have in den Kleiderschrank der modernen Frau gehören. Heute würde ich aber die Hortensia in White Shades wählen.

Wird die ganze Produktion in Italien gefertigt?

Ja, alles ist „Made in Italy“.

Was bedeutet Style für Dich?

Alles! Es ist einer der besten Wege sich selber zu präsentieren. Wie Diane Vreeland sagen würde: “You gotta have style. It helps you get down the stairs. It helps you get up in the morning. It’s a way of life. Without it, you’re nobody. I’m not talking about lots of clothes.”

Haben Deine Taschen eine nachhaltige Produktionsweise?

Unsere Taschen werden mit viel Liebe gefertigt. Genauer, in einem Familienunternehmen in Italien. Die Handwerker haben bereits jahrelange Erfahrung und die Atmosphäre ist grossartig. Unser Leder kommt ebenfalls aus Italien und wir benutzen nur die beste Qualität – alles nach EU Standard.

Hast Du auch schon über ein Kleiderlabel nachgedacht?

Träume gross, so hat es mir meine Mutter beigebracht (lacht). Also, ja, meine Träume gehen in alle Himmelsrichtungen. Aber momentan konzentriere ich mich auf die Taschen und den Markt der Accessories.

Wo siehst Du das Label Wandler in 5 Jahren?

Am liebsten in allen Hauptstädten, an den Armen und Händen von einflussreichen und tollen Frauen.

www.wandler.com

netaporter.com

matchesfashion.com

 

 

 

 

/

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel