Romina Choun

Mode als Lifestyle, das teile ich auf Blaastyle. «Blast» bedeutet Explosion. In meinem Blog möchte ich eine Explosion von Styles zeigen. Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für Mode und in dieser Industrie zu arbeiten war ein Jugendtraum. Also habe ich mit blaastyle.com begonnen, um eine Community zu finden, mit denen ich diese Interessen teilen kann. Mittlerweile gehören auch Schönheit und Lifestyle zu meinen Themengebieten. Ich spreche gerne von «fashion as a lifestyle», da alles miteinander verknüpft ist: die Ästhetik, die angesagten Orte und die Reisen. Daneben bin ich Beraterin für digitale Medien. Das geht von der Erstellung des Inhalts – künstlerische Leitung oder Styling – bis zum eher strategischen Aspekt des Berufs. Ich habe die Wirtschaftshochschule absolviert, aber das Studium hat mir eigentlich nicht sehr gefallen. Immerhin konnte ich dadurch mein Interesse für das Business ausbauen und meine kreative Seite mit der rationalen verbinden. Wenn Sie mir gesagt hätten, dass ich eines tages zu den «Filles de L’OFFICIEL» gehören würde, hätte ich als teenie (und sogar heute noch) von einem Ohr zum anderen gestrahlt.

 

L'Officiel Schweiz: Was gefällt Dir an der Mode?
Romina: Ich mag das kreative. Wie die Designer die Wünsche und trends unserer Gesellschaft umsetzen. Ich mag auch ganz allgemein die Modeindustrie, die Dynamik dahinter.

 

Wir würdest Du Deinen Stil beschreiben?
Ich habe nicht «einen» Stil. Ein tag bin ich sehr rockig, am nächsten wähle ich einen minimalistischen Look oder inspiriere mich von den grafischen, japanischen Linien. Mein Stil widerspiegelt meine Stimmung, wie ich mich fühle, wenn ich morgens aufstehe. Ich kleide mich übrigens selten nach dem Wetter, sondern eher nach meiner Lust. Deswegen bin ich auch mal krank geworden...

 

Bist du eine andere person, on-und offine?
Als ich begonnen habe, digital über Mode und Stil zu diskutieren, dachte ich, dass gestylt sein bedeute, extravagant zu sein (auf gewisse Weise) und anders. Die Looks, die ich teilte, waren also alle etwas verrückt oder meine schönsten Stücke. Im Nachhinein wurde mir klar, dass das überhaupt nicht zeigte, was ich war. Was Sie jetzt auf meinem Instagram-Account sehen (@blaastyle), ist, was ich im Alltag erlebe, trage, esse und die Destinationen, wo ich hingehe. Ich liebe Fotos – dabei sind hochwertige Inhalte wichtig. Das gilt auch für meine texte. Ansonsten teile ich nicht alles in den sozialen Netzwerken. Die Momente, die ich mit meiner Familie oder meinen Freunden verbringe, speichere ich lieber nicht-digital – das ist meine Privatsphäre.

 

Was fasziniert Dich an der digitalen Welt?
Sie ist ein tor zur Welt. Ich bin fasziniert davon, dass ich mit Leuten aus Russland, Asien oder einfach der Schweiz teilen kann. Ich bin ein Fan von Instagram – schöne Fotos machen, einen harmonischen Feed haben und sinnvolle Beschreibungen. Ansonsten mache ich immer lieber Videos – das ist noch echter.

 

Du sprichst von deinen reisen... Welches ist Deine nächste Destination?
Ich bin halb Schweizerin, halb Singapurerin. Ich habe immer in Lausanne gewohnt und reise jedes Jahr nach Singapur, um meine Onkel, tanten und Cousins zu besuchen. Aber dieses Jahr habe ich entschieden, einen Neuanfang zu wagen und mich in meiner zweiten Heimat niederzulassen. Ich kann es kaum erwarten, die asiatische kultur oder die asiatische Mode zu erkunden und neue Erfahrungen zu machen.

 

Was bedeutet es für Dich, eines der «Filles de L'Officiel» zu werden?
L’OFFICIEL ist ein Magazin, das ich wegen des hochwertigen Inhalts immer gern gelesen habe. Zu den «Filles de L’OFFICIEL» zu gehören ist eine Anerkennung für das, was ich erreicht habe, und für meine Arbeit. 

http://blaastyle.com

Instagram von Romina Choun