Woman

Frühstück mit Liya Kebede

Liya Kebede ist nicht nur eine kreative Persönlichkeit, sondern auch ein Mensch mit einer grossen Leidenschaft für ihr Heimatland.
Reading time 5 minutes

Als Model, Schauspielerin und Designerin leitet Liya Kebede die LKF (Liya Kebede Foundation), die in Äthiopien, ihrem Herkunftsland, tätig ist. Ziel dieser Stiftung ist es, werdende Mütter aufzuklären, sie von der Geburt in Kliniken zu überzeugen sowie medizinisches Personal zu rekrutieren und auszubilden. Im Fokus steht ausserdem das Erschaffen und Einrichten neuer Entbindungszentren. Zudem unterstützt ihre Marke Lemlem äthiopische Handwerker, Spezialisten für Webkunst, damit diese nicht von der Bildfläche verschwinden. Nach der Zusammenarbeit mit Pierre Hardy und vor kurzem mit Moncler x Pierpaolo Piccioli hat sich Liya entschieden, Lemlem auch in Europa anzubieten. Neben dem Verkauf im Bon Marché in Paris hat die Marke gerade ihre europäische Website gestartet: www.lemlemeurope.com. Wir trafen Kebede zum Frühstück, um mit ihr über all das und noch mehr zu sprechen.

 

L'OFFICIEL: Ihr ideales Frühstücksmenü?

Liya Kebede: Ein Croissant, Obst und Tee.
 

Mit wem teilen Sie Ihr Frühstück?

Ich frühstücke gerne mit meinen Kindern zu Hause, bevor sie zur Schule gehen.
 

Sind Sie ein Morgenmuffel?

Ja, besonders wenn ich gerade unterwegs bin und unter der Zeitverschiebung leide, was sehr oft vorkommt.


Was ist Ihre süsse Sünde?

Nutella!


Lieber salzig oder süss?

Süss.
 

Was geht gar nicht?

Orangensaft.
 

Was machen Sie jeden Morgen?

Ich nehme mir gerne Zeit für Meditation.


Eine gute Erinnerung in Verbindung mit Frühstück?

Als Kind in Äthiopien habe ich gerne mit meiner Familie gefrühstückt. Wir assen Firfir, ein lokales Gericht aus Eiern. Ich versuche diese Tradition mit meinen Kindern fortzusetzen.
 

Ihre besten Frühstücksadressen?

San Ambreous in New York, Claus in Paris und Enricos Café in Äthiopien.
 

Was ist Ihre erste Erinnerung an Mode?

Die Garderobe meiner Mutter, die Kleider liebte.
 

Haben Sie schon immer davon geträumt, in der Modebranche zu arbeiten?

Ich träumte davon, Model zu werden und anderen zu helfen. Ich freue mich, dass diese Träume in Erfüllung gegangen sind.
 

Was haben Sie dabei Wichtiges gelernt?

Mich nicht von der Grösse eines Problems beeindrucken zu lassen und statdessen versuchen, dieses Schritt für Schritt zu lösen. Das klappt immer.
 

Wie beschreiben Sie Ihren Stil?

Ich mag es bequem. Ich liebe kuschelige Sweatshirts, Sneakers, Stiefeletten, Herrenhemder und Lemlem-Stücke.
 

Was mögen Sie am Lemlem-Abenteuer am meisten?

Ich liebe es, von inspirierenden und kreativen Menschen umgeben zu sein. Ich besuche gerne Handwerker in Äthiopien. Ausserdem bin ich jedesmal begesitert, wenn ich jemanden treffe, der ein Lemlem-Stück trägt.
 

Worauf sind Sie stolz?

Eine besondere Handwerkskunst zu fördern und mit Lemlem mehr Platz in der Modebranche einzunehmen.
 

Was sind Ihre anstehenden Projekte?

Wir sind gerade mit unserer europäischen Website von Lemlem online gegangen und arbeiten an einer Accessoir-Kollektionen und Badeanzügen für den November.
 

Fühlen Sie sich eher wie Pariserin oder New Yorkerin?

Ich bin gleichzeitig Äthiopierin, Pariserin und New Yorkin in einem!
 

Was sind Ihre Hobbys?

Ich lese und sehe mir gerne Filme an.
 

Was ist Ihr Lebensmotto?

Finde das Gleichgewicht jeden Tag.


Ihr Hafen des Friedens in dieser Welt?

Zu Hause bei meinen Kindern.


Ein Ort, an den Sie zurückkehren möchten?

Bali.
 

Was sammeln Sie?

Bücher. Sie sind überall in meinem Haus.
 

Was ist Ihre Hoffnung?

Einen Beitrag zur Verbesserung der Situation von Frauen in Afrika zu leisten.

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel